Author: cem_user

Als Gesamtfettanalyse wurde die ISO 16756 für die Fettbestimmung durch kalibrierfreie NMR als Arbeitsentwurfsmethode für die Prüfung von Milch und Milchprodukten genehmigt. Diese Methode stellt einen bedeutenden Schritt in Richtung einer umweltfreundlicheren, nachhaltigeren Laboranalyse dar, mit dem zusätzlichen Vorteil, dass es sich um eine einfache, reproduzierbare Methode handelt, ohne dass matrixspezifische Kalibrierungen erforderlich sind. Das Oracle stellt somit eine zuverlässige Alternative zu den gefährlichen/umweltgefährdenden Extraktionsmethoden dar, die derzeit als Referenz-Analysetechniken verwendet

mehr Infos…

Fettgehalt-ORACLE-nach-DIN

Im Rahmen eines ZIM-Projekts haben das IWW Zentrum Wasser mit der SIM GmbH ein neues und automatisiertes Aufkonzentrierungsverfahren RoboVap mittels Mikrowellentechnik von CEM entwickelt, mit dem diskriminierungsfrei Wasserproben stark konzentriert und für die nachfolgende Direktinjektion vorbereitet werden können. Mit dieser Technik können viele Spurenstoffe so empfindlich bestimmt werden, wie es für die sehr niedrigen Umweltqualitätsziel der EU-Wasserrahmenrichtlinie notwendig ist. Damit können die sehr empfindlichen Direktinjektions- Verfahren der LC-MS/MS noch weiter verbessert werden.
Mit dem RoboVap, dem Probenvorbereitungssystem aus Mikrowellengerät Discover von CEM und einem 4-achsigen SCARA-Roboter, können alle Zwischenschritte bis hin zur Probenaufgabe automatisiert werden. So angereichert kann die Wasserprobe dann z.B. mit der LC-MS/MS mit sehr guter Reproduzierbarkeit analysiert werden.
Die SIM GmbH stellt das Gerät nun marktreif auf der Analytica 2022 in München vor: Halle A 1, Stand Nr. 327

CEM erläutert die Vorteile der Mikrowellentechnik in Halle A 1, Stand Nr. 210
Freikartenwünsche bitte an info@cem.de senden

#Mikrowellentechnik #Discover #LCMS #IWWZentrumWasser #SIMGmbH #CEM

Cannabis lighting: Decreasing blue photon fraction increases yield but efficacy is more important for cost effective production of cannabinoids

 

Die LED-Technologie ermöglicht die Optimierung der Photosynthese, der Pflanzenform und des Sekundärstoffwechsels. Ein neuer Forschungsartikel untersucht die Wirkung der blauen Photonenfraktion auf den Ertrag und die Qualität von medizinischem Hanf.

 

Zur Zeitersparnis und Optimierung der Wachstumsbedingungen wurde das schnelle, automatisierte Lösungsmittelextraktionssystem EDGE verwendeten, um die Analyse der Hanfproben zu unterstützen. Lesen Sie hier:

 

1650542505221

 

Die Bestimmung des Asche- bzw. Füllstoffgehaltes sowie die Sulfatveraschung ist in konventionellen Muffelöfen sehr arbeitsintensiv, dauert lange, erfordert häufig Abluftsysteme und Laborabzüge und kann gesundheitsgefährdend sein. Die schnellen Phoenix Black Muffelöfen schaffen hier Abhilfe.
Im Rahmen dieses Web-Seminars erläutern Ihnen die Referenten Frank Scholten und Ulf Sengutta die Techniken der modernen Muffelöfen aus der Phoenix Black Geräteserie u. a. mit folgenden Themen:

  • Veraschung in wenigen Minuten statt in Stunden
  • Tiegel kühlen in nur 5 s ab, kein Exsikkator für langsames Abkühlen notwendig
  • Schnellste Aufheizung aller Muffelöfen
  • Alle Proben können behandelt werden
  • Vorveraschung entfällt
  • Integriertes Abluftsystem
  • Energiesparend dank der Heizeffizienz
  • Rekalibration und Requalifikation für Audits möglich
  • 220 V Anschluss reicht, kein Starkstrom
  • integrierte Säureabsaugung für Sulfatveraschung

In praktischen Übungen werden live Proben bearbeitet. Und zudem können per Chat individuelle Fragen gestellt werden. Es besteht die Möglichkeit der Bearbeitung von Kundenproben nach dem Web-Seminar.

Das Online-Seminar findet am Donnerstag, den 17.02.2022 um 10 und 14 Uhr statt. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Lösungen zur Analytik von Medizinischem Cannabis: Potency, Pestizide, Metalle, Mycotoxine, Terpene

Seit der Zulassung von Cannabis als Medizin 2017 in Deutschland werden Patienten:innen davor geschützt, auf dem Schwarzmarkt Cannabis von fragwürdiger Qualität zu kaufen. Sie erhalten heute das verschriebene, dosierte Cannabis wie jedes andere Medikament auch in der Apotheke und werden von Ärzten über Chancen und Risiken in der Therapie aufgeklärt.

Cannabinoide gewinnen zunehmend an Bedeutung für die Schmerz- und Palliativmedizin. Die zur Verfügung stehenden Therapieformen von Cannabisblüten und Cannabisextrakten unterscheiden sich hinsichtlich ihrer pharmakokinetischen Eigenschaften. Die wichtigsten therapeutisch genutzten Cannabinoide Tetrahydrocannabinol THC und Cannabidol CBD weisen verschiedene Wirkeigenschaften auf (analgetisch, krampflösend, appetitanregend… usw.).

Für die Verwendung der Cannabisprodukte gibt es strenge Regeln und daher ist eine Qualitätskontrolle der Ausgangstoffe extrem wichtig. CEM hat für diese Untersuchungen mit der Lösemittelextraktion im EDGE und dem Mikrowellenaufschluss im Mars 6 Applikationen entwickelt, um folgende Parameter schnell und präzise zu analysieren:

  • #Potency
  • #Pestizide
  • #Metalle
  • #Mycotoxine
  • #Terpene

www.loesemittel-extraktion.de

www.mikrowellen-aufschluss.de

 

 

 

 

Für die Lebensmittel-Analytik und verwandte Branchen sind schnelle, korrekte und präzise Messungen von Feuchte, Fett und Eiweiß von entscheidender Bedeutung.

Im Rahmen dieses Web-Seminars erläutern Ihnen die Referenten Frank Scholten und Ulf Sengutta die modernen Analysenmethoden zum schnellen, sicheren und einfachen Arbeiten am Smart 6, Oracle und Sprint für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete:

  • Molkereiprodukte, Fleisch- und Wurstwaren, Saucen/Dressings, Senf, Mayonnaise, Eiscreme, Schokolade, Plant Based Materials (Soja, Reis, Hafer, Kokos, Mandeln), Eiprodukte, Snacks, Butter, Kaffee, Proben mit Lufteinschlüssen wie Kefir und geschäumten Puddings, komplexe Proben (Kartoffeltaschen mit Frischkäse, Frühlingsrollen, Pizza, Fertiggerichte)
  • Für die Prozesskontrolle von warmen Proben wie Schmelzkäsezubereitungen, angemischten inhomogenen Proben ist diese Methode ebenfalls gut geeignet.
  • Geeignet für schnelle Eingangs-, Prozess-, Endprodukt-Kontrolle
  • Auftragslaboratorien – Hoher Probendurchsatz/Automatisierung ist möglich
  • Tierfutter, Futtermittel, Fettabscheider, Biomasse, Naturstoffe (Oliven…)

In praktischen Übungen werden live Proben bearbeitet. Und zudem können per Chat individuelle Fragen gestellt werden. Es besteht die Möglichkeit der Bearbeitung von Kundenproben nach dem Web-Seminar.

Um die Terminplanung zu erleichtern, bieten wir das Web-Seminar am Donnerstag, den 3. Februar 2022 zu zwei verschiedenen Uhrzeiten an:

10.00 Uhr und 14.00 Uhr (Dauer: ca. 1 Stunde)

Hier anmelden

Online-Seminare-03022022

Das Feuchte-Feststoff-Analysensystem Smart 6 benutzt als weltweit einziges Gerät Mikrowellenenergie und Halogenstrahlung in Kombination als iPower Technologie zum Trocknen von wässrigen und lösemittelhaltigen Proben. Damit wird in nur 2 Minuten der Feuchte-/Feststoffgehalte von allen Probenarten als Rohprodukte, Zwischenprodukte sowie Endprodukte bestimmt. Das Resultat: Was früher Stunden brauchte, wird jetzt in nur 2 Minuten erreicht.

Als schnellste Halogen/IR-Trocknungswaage kommt das Smart Q zum Einsatz und verkürzt die Zeit herkömmlicher IR-Trockner um bis zu 70 %. Für extrem große Probenmengen wird der Mikrowellen-Trockenschrank SAM 255 zur schnellen Trocknung eingesetzt.

Im Rahmen des Web-Seminars werden die Trocknungssysteme Smart 6, Smart Q und SAM 255 für die unterschiedlichen Anwendungsgebiete vorgestellt und in praktischen Übungen werden live Proben getrocknet.

Im kostenfreien Web-Seminar erläutert der Referent Ulf Sengutta das schnelle, sichere und einfache Arbeiten mit der Familie der neuen Trocknungswaagen und dem Mikrowellentrockenschrank. Zudem können per Chat individuelle Fragen gestellt werden und es besteht die Möglichkeit der Bearbeitung von Kundenproben.

Um die Terminplanung zu erleichtern, bieten wir das Web-Seminar am Donnerstag, den 09. Februar 2022 zu zwei verschiedenen Uhrzeiten an:

10.00 Uhr und 14.00 Uhr (Dauer: ca. 1 Stunde)

Hier anmelden

Online-Seminare-09022022

#Feuchtegehalt #Feststoffgehalt #Trocknung #Trocknungswaage #Feuchtebestimmer

Der Phoenix Black SAS Muffelofen erfüllt alle gängigen DIN, ISO, DAB, Pharm. EU, USP, JP, LFBG, CSTB und ASTM-Normen, z. B. Trocken- und Sulfatveraschung von Pharmazeutika (z. B. Ph.Eur.: 2.4.14. Sulfated ash; USP: 281 Residue on Ignition und 733 Loss on Ignition), PVC, Kautschuk, Elastomere, Kunststoffe und Mineralöle (ISO 3987, DIN EN 6245 & DIN 51575) .

mehr…

Der Phoenix Black SAS Muffelofen erfüllt alle gängigen DIN, ISO, DAB, Pharm. EU, USP, JP, LFBG, CSTB und ASTM-Normen, z. B. Trocken- und Sulfatveraschung von Pharmazeutika (z. B. Ph.Eur.: 2.4.14. Sulfated ash; USP: 281 Residue on Ignition und 733 Loss on Ignition), PVC, Kautschuk, Elastomere, Kunststoffe und Mineralöle (ISO 3987, DIN EN 6245 & DIN 51575) .

Die Überprüfung/Qualifizierbarkeit zur Prüfmittelüberwachung ist mit dem IQ/OQ-Programm möglich.

Die Rekalibration der Temperaturmessung ist mit einem auf internationalen Standards (NIST) basierenden Kalibrationsinstrument möglich.

Die Validierung und Zertifizierung des Phoenix Black SAS ist möglich.

mehr…

Vor kurzem hat die American Peptide Society eine Reihe von E-Seminaren durchgeführt. Der Vortrag von Jon Collins über optimierte Synthese- und Reinigungsstrategien für Peptide gibt neue Perspektiven in der Peptid-Synthese sowie in der Aufreinigung.

Ein weiterer Höhepunkt der Vortrag zur schnellen Produktion von Neoantigenen, synthetischen Proteinen und das Scale-up der mikrowellengestützten Peptidsynthese auf Hunderte von mmol. Dieses Seminar beinhaltete auch Vorträge von Prof. Dr. Fernando Albericio und einen Vortrag vom Doktoranden Chih-Te „Ted“ Zee.

Jetzt  ansehen

#Peptidsynthese #Peptidaufreinigung #Prodigy #Liberty